Werbung / Werberecht

Das Werberecht definiert die Grenzen erlaubter Werbung. Es schützt die Zielgruppe der Werbemaßnahmen, Verbraucher aber andere Anbieter am Markt, nämlich die Konkurrenten im gleichen Marktsegment, vor unlauterem Verhalten.

Das Werberecht wird dem Wettbewerbsrecht zugeordnet. Grundlage ist das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Das UWG wird dabei von zahlreichen weiteren wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen in anderen Gesetzen (Sondervorschriften) ergänzt. Hierzu zählen u.a. die Preisangabenverordnung, die Zugabeverordnung oder das Heilmittelwerbegesetz.

Jeder Unternehmer weiß: Werbung ist wichtig. Je besser, größer, auffälliger und positiver die Werbung ist, desto besser ist deren Wirkung um die Werbeaussage.

Dabei gilt es jedoch nicht die Grenzen des zulässigen zu überschreiten. Kurz gesagt: Die Werbeaussage muss richtig sein, ansonsten kann die Werbung irreführend sein. Dabei spielt es keine Rolle ob die Irreführung über den Preis, den Vorrat oder anderer Angaben erfolgt.

________________________________________________________________________________

Unsere Leistung als Rechtsanwaltskanzlei im Werberecht

  • Vergleichende und anlehnende Werbung
  • Ambush Marketing (auch Parasite Marketing oder Schmarotzermarketing)
  • Preisbekanntgabeverordnung
  • Direktmarketing
  • Online-, Print-, Radio- und Fernsehwerbung
  • Alkoholische Getränke
  • Arzneimittel und Lebensmittel
  • Gewinnspiele

Machen Sie unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil und setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Der Erstkontakt ist dabei immer kostenfrei. Gerne können sie mit uns unter den Telefonnummern 030/206 494 05 oder 040/533 087 20 oder einfach per E-Mail an mail@shrecht.de Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns auf Sie!

Scharfenberg · Hämmerling

Rechtsanwälte in Partnerschaft